Path:
Volume Heft 5 DBV-OSI-II: Projektbericht Realisierungsphase

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 30.1996 (Rights reserved)

Technik ______________________________ THEMEN d.h. Kopien von Zeitschriftenaufsätzen. Dazu wird die Z39.50-Schnittstelle der DBV-OSI-Partner um den zusätzlichen Z39.50-Bestelldienst ,,ItemOrder" er- weitert. Die Bibliotheken des GBV erhalten die Dokumentbestellungen über die Ver- bundzentrale, die auch den Verteilungsalgorithmus steuert. Die Lieferung von elektronischen Kopien erfolgt mit ARIEL-Stationen im Rahmen der RAPDOC- Entwicklung. Ggf. müssen die ARIEL-Lieferformen erweitert werden, um das Angebot dem der SUBITO/DBV-OSI-Liefersysteme anzugleichen. Für die Ausstattung der übrigen Pilot-Lieferbibliotheken wird auf vorhandene Bestellempfangs- und Liefersysteme wie TIBQUICK (TIB Hannover) oder Co- pyStreet (TU Delft) zurückgegriffen werden. Das System, das den Anforderungen von SUBITO und DBV-OSI genügen soll, muß die eingehenden Bestellungen weitgehend automatisch abarbeiten, (eine) leistungsfähige Scannerkomponente(n) besitzen und die elektronische Liefe- rung der Dokumentkopien unterstützen. Es soll darüber hinaus modular aufgebaut und skalierbar sein und auf unter- schiedliches Bestell- und Liefervolumen zugeschnitten werden können. Weitere Planungen Der Zugang zu den DBV-OSI-Systemen erfordert technisch eine Z39.50- fähige Anwendung. Mit Hilfe sog. WWW-Z39.50-Gateways, die z. T. bereits verfügbar sind bzw. in Kürze entwickelt werden, wird sich der Kreis potentiel- ler Nutzer des übergreifenden DBV-OSI-Verbundes noch einmal erheblich erweitem lassen. Diese Gateways sind dann mit beliebigen WWW-Browsern erreichbar. Sie stellen eine einfache Suchmaske zur Verfügung und setzen den vom Benutzer eingegebenen Inhalt in Z39.50 um. Somit kann die Anfrage an ein oder mehrere Z39.50-fähige Datenbanksysteme versendet werden. Die Rechercheergebnisse werden zurückübersetzt und für den WWW-Browser aufbereitet. Für die weiteren Projektstufen von DBV-OSI steht ab 1997 der Ausbau der Dokumentlieferung auf dem Programm: die Automatisierung der Femleihe für die rückgabepflichtigen Objekte. Daneben wächst die Bedeutung und die Anzahl von Volltextangeboten. Es wird möglich und notwendig sein, künftig mit Z39.50-Anwendungen auch die standardisierte Recherche in Volltextda- tenbanken sowie die elektronische Lieferung von Volltextelementen zu unter- stützen. Auf dem diesjährigen Bibliothekartag in Erlangen sowie auf der Frankfurter Buchmesse sind praktische Demonstrationen von DBV-OSI vorgesehen. BIBLIOTHEKSDIENST 30. Jg. (1996), H. 5 925
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.