Path:
Volume Heft 5 Kommissionen des Deutschen Bibliotheksinstituts Tätigkeitsberichte 1995

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 30.1996 (Rights reserved)

THEMEN ____________________________Kommissionen Veröffentlichungen: Jörg Arndt: Preisübersicht über ÖB-relevante Medien, in: BIBLIOTHEKSDIENST 29.(1995), S. 686 und Bibliotheks-lnfo 5. (1995), S. 380. Jörg Arndt (2) Kommission des DBI für Erschließung und Katalogmanagement Vorsitzender. Dr. Friedrich Geißelmann, Regensburg Weitere Mitglieder. Günter Hädrich, Berlin Prof. Margarete Payer, Stuttgart Ute Scharmann, Wuppertal Dr. Hartmut Zillmann, Osnabrück Betreuer im DBI: Dieter Höchsmann Berichterstatter im Fachbeirat: Heinz-Werner Hoffmann, Köln Sitzungen: 4/5. Mai 1995 in Würzburg 30./31. Oktober 1995 in Fulda Öffentl. Veranstaltung: 7. Juni 1995 auf dem Bibliothekartag in Göttingen 1. Schwerpunkte der Arbeit der Kommission In den Vorjahren hatte die Frage der Personennamendatei einen Schwerpunkt der Arbeit gebildet. Auf Grund der Stellungnahmen der Kommission war 1993 eine Zusage der DFG zur Finanzierung des Aufbaus erreicht worden. Im Be- richtsjahr sah die Kommission ihre Aufgabe darin, die Arbeit der Projektgrup- pe (DDB, BSB, ZKA, HBZ) kritisch zu begleiten. Offen ist v. a. die Problematik der Beziehung zu den Name authorities der Library of Congress. Dies war im Projekt zunächst zurückgestellt worden. Nachdem diese Datei jedoch durch die Beschlüsse der Expertengruppe RAK und Expertengruppe RSWK einen sehr hohen Stellenwert erhalten hat, kommen mittlerweile Gespräche zwi- schen der DDB und der LOC in Gang. Weitere Punkte der Stellungnahme waren die offenen redaktionellen Verfahren, insbesondere bei der Übernahme der Daten in die Verbundsysteme, die Beziehung zwischen Tp- und Tn- Sätzen, die Zurückstellung der Einspeicherung der Daten der SWD, die Form der Darstellung der Datei in einem OPAC sowie generell die Informationspoli- tik der Projektgruppe. 876 BIBLIOTHEKSDIENST 30. Jg. (1996), H. 5
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.