Path:
Volume Heft 2 BLAISE-LINE-Seminar an der HTWK Leipzig

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 30.1996 (Rights reserved)

Leihverkehr________________________________THEMEN 4. Gebührenerhöhung im gebenden Internationalen Leihverkehr Die Sektion IV des DBV hat auf ihrer Frühjahrssitzung 1995 in Erlangen die gemeinsame Empfehlung der Kommission und der KZK gebilligt, die Gebüh- ren für die Lieferung von nicht in Deutschland erschienener Literatur im Rah- men des Internationalen Leihverkehrs von DM 10,- auf DM 15,- zu erhöhen. Für den Leihverkehr mit Bibliotheken in osteuropäischen Ländern wird emp- fohlen, noch bis Ende 1996 auf diese Pauschale zu verzichten. BLAISE-LINE-Seminar an der HTWK Leipzig Jörg Schlegel Im Jahre 1961 wurde in Boston Spa, Wetherby, West Yorkshire das Docu- ment Supply Centre der British Library gegründet. Seit nun mehr als 30 Jah- ren bietet es seinen Fernleih- und Photokopiedienst an, um seine reichen Bestände an Publikationen aller Art und aus aller Welt Interessenten weltweit zur Verfügung zu stellen. Es handelt sich dabei z. B. um mehr als 700.000 überwiegend englischsprachige Bücher, rund 500.000 Periodika und über 335.000 Kongreßberichte. Dieser wissenschaftlich überaus bedeutsamen Bibliothek und ihrem Dienst- leistungsangebot war eine Informations- und Fortbildungsveranstaltung ge- widmet, die vom 29. November bis zum 1. Dezember 1995 am Fachbereich Buch und Museum der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) stattfand. British Council Leipzig und Köln hatte diese Veranstaltung in ihrer Vorbereitung und Finanzierung maßgeblich unterstützt. Ursprünglich war das Seminar nur für die Studierenden des Fachbereichs geplant gewesen. Erst später kam der Gedanke auf, auch die Bibliothekarin- nen und Bibliothekare der Region dafür einzuladen. Daß die Idee richtig war, zeigte die große Zahl der Anmeldungen. Aus diesem Grund mußten aber auch die Kolleginnen und Kollegen aus dem Leipziger Raum auf den am 30.11. stattgefundenen Workshop verzichten. Die am Fachbereich zur Verfügung stehende Rechnerkapazität hätte nicht ausgereicht, allen 34 Teilnehmern aus den Bibliotheken und den 25 Studenten gleichzeitig optimale Arbeitsbedin- gungen zu gestatten. Der Fachbereich Buch und Museum bemüht sich, die- BlBLIOTHEKSDIENST 30. Jg. (1996), H. 2 289
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.