Wer und was ist ablieferungspflichtig?

Warum sammeln wir?

Als Landesbibliothek hat die Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) seit 1995 den Auftrag, Veröffentlichungen aus und über Berlin als Zeugnisse des geistigen und kulturellen Schaffens der Region zu sammeln, zu archivieren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. 
Die gesetzliche Grundlage hierfür bildet das Gesetz über die Ablieferung von Pflichtexemplaren (Novelle in 2021). Alle Ablieferungspflichtigen haben zwei Wochen nach dem Erscheinen eines in Berlin verlegten Werkes Zeit, ein Exemplar unentgeltlich als Pflichtexemplar an die ZLB abzuliefern.

Heute findet Kultur jedoch nicht nur analog, sondern zu großen Teilen im Digitalen statt.
2021 hat das Berliner Abgeordnetenhaus aus diesem Grund das Pflichtexemplargesetz (PflExG) angepasst und auf digitale Medienwerke erweitert. Es ermöglicht Produzent*innen digitaler Publikationen, Teil des digitalen kulturellen Gedächtnisses der Stadt zu werden.

Ab wann sammeln wir?

Mit dem Erlass der Verordnung vom 22.03.2024 zum Pflichtexemplargesetz tritt die Ablieferungspflicht für digitale Publikationen aus Berlin an die Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) in Kraft.

Alle digitalen Publikationen, die nach dem 22.3.2024 in Berlin veröffentlicht wurden, sind ablieferungspflichtig.


Wer ist ablieferungspflichtig?

Entscheidend ist der Erscheinungsort Berlin. Elektronische Pflichtpublikationen (unkörperliche Medienwerke) gelten als in Berlin veröffentlicht, wenn die zur Veröffentlichung berechtigte Person oder Körperschaft „den Sitz, eine Betriebsstätte oder den Hauptwohnsitz in Berlin“ hat. 

Wenn Sie physische Medienwerke abliefern wollen, können Sie sich an das Referat Pflichtexemplare wenden. Dort finden Sie weitere Informationen zur konventionellen Ablieferungspflicht.

Kontakt

Referat Pflichtexemplare
Fon  +49 30 90226-430
Mail pflichtexemplarstelle@zlb.de

Post- und Lieferanschrift

Zentral- und Landesbibliothek Berlin
Referat Pflichtexemplare
Breite Str. 30 - 36
10178 Berlin

 

 

Was kann abgeliefert werden?

Formate

Bisher können die Dateiformate PDFs (falls möglich gerne PDF/A) und EPUBs über unser E-Pflicht-Portal abgeliefert werden. Eine Ausweitung auf weitere Formate ist geplant. 

Hinweis: Die Dateien dürfen keine technischen Schutzmaßnahmen (digitales Rechtemanagement) haben.

Publikationsarten

Wir sammeln Veröffentlichungen, die für ein breiteres Publikum bestimmt sind.

Folgende Publikationsarten gibt es:

🕮 Monografien

🕮 Schriftenreihen

🕮 Periodische Publikationen (dazu gehören Zeitschiften, sowie Jahres- und Statistikberichte)

Nicht ablieferungspflichtig sind z.B. Publikationen, die vor allen Dingen internen oder gewerblichen Zwecken dienen, Musterformulare, Einzelblätter und Pressemitteilungen.

Amtliche Veröffentlichungen

Für Herausgeber*innen elektronischer amtlicher Veröffentlichungen ist es wichtig zu wissen, dass seit der neuen Verordnung die Ablieferung aktiv erfolgen muss. Nutzen Sie unser E-Pflicht-Portal zum Hochladen der amtlichen Veröffentlichungen. 
Die „Einräumung eines unentgeltlichen Zugriffs auf die jeweiligen Speichermedien“ (siehe Verordnung über die Ablieferung amtlicher Veröffentlichungen an Bibliotheken, 2007) ist nicht mehr ausreichend. 

Ablieferung über die Deutsche Nationalbibliothek (DNB)

Liefern Sie bereits an die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) ab? Dann können Sie mit uns vereinbaren, dass wir über die DNB Zugriff auf Ihre Publikationen erhalten. Auf diesem Wege können Sie ohne zusätzlichen Aufwände Ihrer Ablieferungspflicht an uns nachkommen. Kontaktieren Sie uns unter e-pflicht@zlb.de.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.