FAQ: HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

  1. Wie blättert man?
Um die anderen Seiten einzusehen, blättern Sie mit der Seitennavigation.
  1. Warum sehe ich keine Seite?
Wenn Sie eine langsame Verbindung zum Internet haben, kann es sein, dass der Aufbau der einzelnen Seite etwas länger dauert. Haben Sie in diesem Fall etwas Geduld (Eine Seite ist etwa 250 KB groß). Bitte nutzen Sie eine aktuelle Browserversion. Die Präsentationsoberfläche ist für aktuelle, langfristig unterstützte Browserversionen wie z.B. den Firefox 24, Internet-Explorer 10 und Chrome 32 optimiert. 
Ältere Browser werden nach Möglichkeit ebenfalls unterstützt, was jedoch nicht für alle Versionen wie z.B. Internet Explorer 8 in vollem Umfang gewährleistet werden kann.
  1. Wo fange ich an?
Lesen Sie dazu unsere Einführung "Wie fange ich an".
  1. Warum finde ich eine bestimmte Straße nicht?
Im Laufe der Geschichte wurden Straßen und Plätze immer wieder umbenannt, daher schlagen Sie in Kauperts Straßennamenverzeichnis nach, ob die gesuchte Straße in einem bestimmten Jahr schon diesem Namen trug.
  1. Warum finde ich eine bestimmte Person nicht?
Es kann passieren, dass man eine bestimmte Person in den Berliner Adressbüchern nicht findet, da diese eventuell in einem Bezirk wohnte, der zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht Berlin angehörte. Berlin wurde erst 1920 mit dem "Gesetz über die Bildung einer neuen Stadtgemeinde Berlin" zu der Kommune, wie wir sie im Wesentlichen heute kennen. In den Adressbüchern ist diese Zusammenführung jedoch bis in die 1930er Jahre hinein vor allem in den Straßenverzeichnissen nicht nachvollzogen worden. Stadtbezirke, die heute ganz selbstverständlich zu Berlin gehören, sind unter die "Verwaltungsbezirke 7-20" eingereiht (z.B. Charlottenburg, Spandau, Wilmersdorf, Zehlendorf, Schöneberg, Steglitz, Tempelhof, Neukölln, Treptow. Köpenick, Lichtenberg, Weißensee, Pankow, Reinickendorf). In den Adressbüchern sind nur die Haushaltsvorstände nicht jedoch Ehefrauen, Kinder und Untermieter aufgeführt worden. So werden Sie zum Beispiel Erich Kästner häufig nicht in den Berliner Adressbüchern finden, da er in Berlin lange nur zur Untermiete gewohnt hat.
Sollten Sie eine Person suchen, die nicht Haushaltsvorstand ist, versuchen sie es mit einer Anfrage an die Einwohnermeldekartei (kostenpflichtig, ca. 8,18 EUR). Das Landesarchiv Berlin verwahrt die Berliner Einwohnermeldekartei von 1875 bis 1948 für Berlin (Ost) und bis 1960 für Berlin (West), neuere Daten gibt es bei den Einwohnermeldeämtern. Des Weiteren können Sie auch in Kirchenarchiven fündig werden.
Eine weitere Möglichkeit zur Erforschung der Familien-Geschichte bietet das "Family History Center" der Mormonen (Dieser Hinweis erfolgt unabhängig von religiösen Weltanschauungen).
Die Adresse in Berlin: Klingelhöferstrasse 24, Berlin, Tel: 030-25794336
Öffnungszeiten:

Mi        10:00-20:00 Uhr
Do        16:00-20:00 Uhr
Fr         16:00-20:00 Uhr
Sa        09:00-13:00 Uhr
  1. Wie kann ich die gewünschte Seite ausdrucken oder downloaden?
Im Navigationsmenü des vorab ausgewählten Adressbuches finden Sie das PDF-Icon. Durch Klick auf das Icon können Sie die Seite downloaden und im nächsten Schritt ausdrucken.
  1. Wie kann ich das Inhaltsverzeichnis des Adressbuches sehen?
Das Inhaltsverzeichnis befindet sich als Schnelleinstieg (Schnellzugriff)auf in der rechten Seitenspalte (Sidebar), wenn Sie ein Adressbuch vorab ausgewählt haben. Neben "Schnellzugriff" sind kleine + und - Zeichen, mit welchen Sie beliebig das Inhaltsverzeichnis aufklappen und wieder schließen und sich in der Ansicht weiterhin in den Bildern bewegen können. In der oberen rechten Sidebar (oranges Kästchen) ist auch noch einmal unter "Inhaltsverzeichnis" die Vollansicht des selbigen möglich.

Zum Seitenanfang